jörg piringer - digital sound visual interactive poetry etc.
gns

günstige intelligenz

cover picture back cover picture

Jörg Piringer investierte 5,60 euro in einen Online-Dienst, um die Leistungsfähigkeit des neuronalen Netzwerks generative pretrained transformer 3 auf die Probe zu stellen. Gedichte nach bestimmten Vorgaben oder Transformationen eines vorgegebenen Gedichts in einen Gesetzestext, einen wikipedia-Artikel, in einen Glückskeksspruch oder in einen Donald-Trump-tweet u.a.m. bezeugen die Stilsicherheit der Künstlichen intelligenz, die Piringer schließlich auch selbst einem intelligenztest unterzieht. Pointiert bespricht Piringer die Inselbegabung der Maschine, Probleme des immensen technischen und ökonomischen Aufwands beim trainieren von Neuronalen Netzwerken oder die tiefgreifenden sozialen Implikationen der Ki-Poesie für den Autor als Redakteur und „Mausklicker“. Jörg Piringers günstige intelligenz ist ein geistreicher und unterhaltsamer Zwischenbericht über den Stand computerfabrizierter Dichtung heute.
mehr info & bestelllink
am 7. februar 2023 ist die buchpräsentation in wien: buchpräsentation
c
w
e
f
z
f
c
y
k
e
s
j
z
g
k
m
b
b
i
q
g
f
y
w
c
b
j
p
u
c
e
i
a
q
o
r
o
n
f
y
q
v
f
u
e
g
b
j
l
d
g
f
x
h
r
p
j
k
w
f
r
n
c
c
z
c
w
y
w
l
z
i
b
q
d
g
g
q
y
p